Freundschaftsschiessen Wartau - Ybrig (Reglement erneuert 2012)
   
Zweck: Kamaradschaftlicher Wettkampf der Vereine und geselliges Beisammensein
  nach dem Wettkampf.
Ort: Abwechselnd in Wartau und in Unteriberg
  2012 in Unteriberg, 2013 in Wartau, usw.
Datum: An einem Sonntag im Oktober (wird jährlich genau festgelegt)
Schiesszeiten: 10.00 bis 13.00 Uhr
Absenden: Nach dem Schiessen wird ein gemeinsames Mittagessen und anschliessend daran
  das Rangverlesen organisiert.
Teilnehmer: Alle Schützen/innen die bei einem Verein der Region Ybrig (SG Unteriberg
  oder SG Oberiberg) Mitglied sind und Schützen/innen des Schützenvereins Wartau.
  Junioren und Jugendliche beider Vereine sind ebenfalls zugelassen.
  Die Teilnahme ist auch ohne Lizenz möglich.
Sportgeräte: Alle
Stellungen: Freigewehre nicht liegend
  Standardgewehre, Karabiner und Langgewehr liegend frei
  Sturmgewehr ab Zweibeinstütze
  Veteranen unf Seniorveteranen dürfen mit dem Karabiner und dem Langgewehr liegend
  aufgelegt und mit dem Freigewehr liegend frei schiessen
Scheibe: A 10
Schusszahl: 4 Probeschüsse; 6 Schuss Einzelfeuer; 4 Schuss Seriefeuer
  (ohne Zeitbeschränkung)
Doppelgeld: Fr. 20.00 inkl. Munition (Fr. 15.00 für J + JJ)
  Fr. 20.00 für Gutschein für Mittagessen (fakultativ)
Rangierung: Vereinswettkampf
  Das Vereinsresultat wird gemäss dem aktuellen SSV Reglement ermittelt.
  Einzelwettkampf
  wird in 2 Kategorien durchgeführt (A=Sportgewehre; B=Ordonnanzgewehre)
  Das Total der Punktzahl ergibt den Rang. Bei Punktgleichheit entscheidet der Tiefschuss
  der Serie, dann das höhere Alter. Jugendliche und Junioren haben Vorrang.
  (Bei den JJ und J zählt der jüngere Jahrgang)
Gaben: Vereinswettkampf
  Für die Vereine ist ein Wanderpreis im Umlauf. Der Verein mit dem höheren Resultat kann den
  Wanderpreis für 1 Jahr in Besitz nehmen.
  Der Verein welcher nach 6 Jahren die höhere Punktezahl (höheres Total der 6 Jahre)
  erreicht, ist Gewinner des Wanderpreises und kann diesen behalten.
  (2012 ist die 1. Austragung für den laufenden Wanderpreis)
  Einzelwettkampf
  Die Schützen der Ränge eins bis drei jeder Kategorie erhalten Medaillen in Gold, Silber
  und Bronze.
  Die ersten 50% der Teilnehmer jeder Kategorie erhalten eine Naturalgabe, alle weiteren
  Teilnehmer mit Kranzresultat (Limiten wie Hirschfluhschiessen) bekommen eine Kranzkarte
  im Wert von Fr. 10.00, für die restlichen Schützen und Schützinnen wird ein Trostpreis
  (z.B. ein Fünflieber oder Gegenwert) abgegeben.
  Wartau, August 2012 /hs

 

2.Obligatorisch am Freitag 31.August 18.00-19.30

Infos für die Obligatorischschützen

(Der sichere Umgang mit der persönlichen Waffe)